»Ich nutze HERO schon seit Jahren erfolgreich in meinem Betrieb.«
Jetzt testen
HERO Software Blog

Für die Helden des Handwerks - Die Kampagne

Anna Schwirten  | 23.05.2022
Bild: Für die Helden des Handwerks
Mit unserer aktuellen TV-Kampagne feiern wir in Zusammenarbeit mit Partnern wie DMAX die Heldinnen und Helden des Handwerks | © Hero Software

Unsere Kampagne “Für die Helden des Handwerks” verfolgt das Ziel die harte Arbeit aller Handwerkerinnen und Handwerker zu würdigen und stärker ins Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken. In diesem Blogbeitrag erfahrt Ihr mehr zu den Hintergründen und wie wir den Kampagnen-Spot in klassischer HERO Manier größtenteils selbst produziert haben. Außerdem könnt Ihr den TV-Spot noch einmal in voller Länge ansehen.


Helden des Handwerks - Warum das Ganze?

Mit unserer aktuellen Kampagne “Für die Helden des Handwerks” wollen wir ein Zeichen für alle Handwerkerinnen und Handwerker da draußen setzen. Täglich sind sie für uns im Einsatz und erschaffen Großartiges mit ihren Händen. Dafür möchten wir unseren Respekt ausdrücken. Wir wissen, wie schweißtreibend diese Arbeit ist und wollen Handwerksbetrieben mit unserer Software dabei helfen, mehr Freizeit und weniger Stress durch eine clevere Digitalisierung der Arbeitsabläufe zu schaffen.

Ohne Handwerk geht es nicht! Aus dem Grund haben wir einen TV-Spot produziert, der am 1. Mai, passend zum Tag der Arbeit, erstmals auf DMAX und weiteren Sendern auf Sendung gegangen ist. Den ganzen Mai über feiern wir von HERO weiter die Leistungen des Handwerks und hoffen, dass wir diese Botschaft gemeinsam mit Euch verbreiten können. Für all die mehr als fünf Millionen Handwerkerinnen und Handwerker in Deutschland, die mit ihren Kolleginnen und Kollegen jeden Tag aufs Neue aus Träumen Realität werden lassen - und so zu Helden werden.

HERO: Handwerker Software für Profis

Bild: Hero Handwerkersoftware kostenlos testen

Wie wir den Spot zur Kampagne zu großen Teilen inhouse produziert haben

Egal worum es geht: Da wo es machbar ist, versuchen wir immer möglichst viel selbst, ohne Externe umzusetzen. So haben wir es auch beim TV-Spot zur Kampagne gehalten. Die grundlegende Planung des Spots, sowie die Ausarbeitung der Ideen erfolgte zu 90 Prozent intern, lediglich bei Schnitt und Videobearbeitung haben wir uns Unterstützung dazu geholt.

Verschiedene Abteilungen von Marketing über IT bis zur Produktabteilung haben die letzten Wochen intensiv an der Kampagne gearbeitet. Denn rund um den TV-Spot gab es zahlreiche To-Dos unter anderem in den Bereichen Webentwicklung, Grafikdesign, Social Media, Content Marketing und vielen weiteren. Es musste ein Konzept entwickelt werden, Bild- und Textmaterial mussten erstellt werden, sowie eine speziell auf die Kampagne ausgelegte Webseite. Am Ende ist so eine Kampagne immer ein großes Gemeinschaftsprojekt, was sich nur stemmen lässt, wenn alle Hand in Hand arbeiten.

Bild: HERO im Tonstudio
HERO zu Gast im AnnaKlatsche Studio: Ole spricht die Voiceovers zur Kampagne ein © Hero Software/ Anna Schwirten

S*Heros im Einsatz - Alles für die Gang

Nachdem ein passender Text und geeignetes Videomaterial gefunden waren, musste der TV-Spot natürlich auch noch vertont werden. Wir haben ganz kurz überlegt, ob wir dafür einen externen Synchronsprecher engagieren, haben uns dann aber sehr schnell dagegen entschieden. Klassisch im HERO-Style haben wir bei der Vertonung des Spots auf unsere S*HEROS gesetzt.

Nachdem wir festgestellt haben, dass unser Performance Marketing Manager Ole als ehemaliger Radiosprecher eine extrem epische Sprecherstimme und unsere Social Media Managerin Anna als Rap-Künstlerin ein eigenes, kleines Tonstudio zuhause hat, war die Entscheidung klar: das nehmen wir selbst auf! Ein HERO hats eingesprochen, ein SHERO hat die Tonaufnahmen produziert und viele weitere S*HEROs haben dafür gesorgt, dass wir mit dem Endergebnis rundum zufrieden sind. Dafür sitzen wir abends auch gerne mal ein paar Stunden länger am Rechner!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Wir finden den TV-Spot, so wie er letzten Endes geworden ist, super und sind schon ein bisschen stolz auf uns. Tatsächlich war es das erste Mal für uns, dass wir mit einem Spot ins Fernsehen gegangen sind und dennoch es war ein ziemlicher Erfolg! Insbesondere unter dem Aspekt, dass wir Konzeption, Planung und Tonaufnahmen selbst übernommen haben, finden wir, dass wir uns hinter dem Ergebnis nicht verstecken müssen. Aber schaut doch einfach selbst mal, wie ihr den Spot findet:

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um diesen Inhalt zu sehen.

Quelle: YouTube / Hero Software

Nach dem Erfolg dieser Aktion haben wir direkt neue Ideen im Kopf und planen schon eine weitere Kampagne. Ihr dürft also gespannt bleiben, was wir uns als nächstes einfallen lassen, um Handwerksbetrieben den Weg der Digitalisierung zu erleichtern. Denn eins bleibt immer gleich - unsere Mission: Wir möchten den Arbeitsalltag von Handwerkerinnen und Handwerkern durch HERO erleichtern, damit mehr Zeit fürs Wesentliche bleibt und weniger Zeit in Büro verbracht werden muss. Gemeinsam die Zukunft bauen: HERO Software 

Auch diese Unternehmen setzen auf HERO

Bild: Sonepar Deutschland nutzt die HERO Handwerkersoftware

Sonepar

In Zusammenarbeit mit Sonepar ist die Cloud Software Sonepar HERO entwickelt worden. Speziell fürs Elektrohandwerk inkl. Schnittstelle zu Sonepars Artikelstamm.

Bild: Das Unternehmen Buderus setzt auf die HERO Handwerkersoftware

Buderus

Unsere Plattform ermöglicht dem Unternehmen Bosch Thermotechnik GmbH unter der Marke Buderus eine lückenlose Kommunikation über seine Partner, bis hin zu Endkunden.

CKW

CKW

In Kooperation mit der CKW haben wir das Portal energieheld.ch geschaffen. Kunden und Projekte werden dabei unkompliziert mit dem HERO System verwaltet.

Bild: Hero Handwerkersoftware kostenlos testen

HERO: Handwerker Software für Profis

Kostenlose Beratung